Man weiß es nicht

… aber man spürt es

Luka wird bald 18 Jahre. Er ist schwerstbehindert. Ich bin seine Oma. Ich stehe an seinem Bett uns sage: „Luka, siehst du mich? Hörst du mich? Was fühlst du?“ … Man weiß es nicht … Wenn ich seinen Nacken kraule, sein Gesicht streichele und seine Nasenspitze küsse, habe ich das Gefühl, dass Luka einen ganz entspannten Gesichtsausdruck hat. Das ist für mich ein Segen.

Mecke