Ein offenes Ohr

… auch für ältere Menschen

Mein letzter Klinikaufenthalt war ein Segen: Schwestern und Ärzte waren um mich besorgt und man war ihnen wichtig. Zwei der Ärzte waren besonders zugänglich und immer auch gesprächsbereit. So ging ich bereichert und dankbar wieder nach Hause.

Ebenso finde ich immer wieder einen Kaffeenachmittag mit meinen Freundinnen und Kolleginnen erbaulich. Da wird viel erzählt oder vorgelesen an heiterer oder ernster Literatur, das macht viel Freude. Auch das zählt zu den Segensmomenten: Erinnerungen an schöne Urlaube, als man noch jünger und reisefähiger war. Doch auch als älterer Mensch ist man zufrieden, dass es einem noch so gut geht.

– Anonym –